Flowtrail Ottweiler

Dein Bike-Magazin für Outdoor & Sport

Autor: admin

Outdoor Biking Tipps – Bekleidung

Diese Fahrradtipps, die sich auf Ausrüstung, Kleidung, Ernährung, Technik und mehr beziehen, richten sich an Anfänger, die neuen Fahrer, die gerade erst mit ihrem großen zweirädrigen Abenteuer begonnen haben. Betrachte uns als deinen Fahrpartner, der dir helfen will, das Beste aus dir und deinem Fahrrad herauszuholen!

Unten haben wir versucht, die üblichen Fallstricke beim Einstieg ins Fahren zu klären, aber nicht vergessen, dass das Beste am Radfahren ist, dass es Spaß macht. Ob Straßenradfahrer, Mountainbiker oder Stadtpendler, hier wird bestimmt etwas für Sie dabei sein (Spoiler-Alarm: der wichtigste ist der unten).

Mit den Worten des großen Eddy Merckx – der legendäre belgische Ex-Profi, der 11 Grand Tours gewann, darunter fünf Tour de France: „Reite so viel oder so wenig, so lange oder so kurz, wie du dich fühlst. Aber reite.“

Welche Art von Ausrüstung sollte ich kaufen?

Beste Radsportbekleidung für Einsteiger
Es gibt einige ausgezeichnete Fahrradbekleidung da draußen, die so entworfen wurde, dass Sie bequem bleiben und gut aussehen.
Es gibt einige ausgezeichnete Radsportbekleidung, die entworfen wurde, um Sie bequem zu halten und gut auszusehen Guy Collier
Gut, fangen wir mit dem an, was wir anziehen sollen. Es gibt eine riesige Auswahl an Fahrradbekleidung in einer schillernden Vielfalt an Farben und Stoffen, von leicht erschwinglich bis wahnsinnig teuer. Lassen Sie uns Sie messen…..

1. Einige anständige gepolsterte Radhosen – bessere, noch gepolsterte Trägerhosen – verhindern, dass dein Hintern so sehr wehtut. Massiv gepolsterte Sättel helfen Ihnen bei längeren Fahrten nicht weiter: Vertrauen Sie uns. Der einzige Weg, sich im Sattel wohl zu fühlen, ist, gepolsterte Shorts zu tragen, einen anständigen Sattel anzupassen und zu reiten, bis man sich daran gewöhnt hat.

2. Roadies: Clipless-Pedale (verwirrenderweise bedeutet das, dass diejenigen, die man mit Stollen und nicht mit Zehenclips befestigt, ohne Zweifel der richtige Weg sind. Die Bindung kann so weit gelöst werden, dass sie sich leicht lösen lässt, Sie werden schnell lernen, wie man sie entklipst, und sie wird einen großen Unterschied in der Effizienz Ihrer Pedale machen.

3. Tragen Sie einen Fahrradhelm. Wir wissen, dass die Gesetzgebung von Helmen massiv umstritten ist, aber ein Qualitätsdeckel könnte Ihr Leben retten, und es ist heutzutage nicht schwer, einen zu finden, der bequem, leicht und erschwinglich ist. Sehen Sie sich unsere Expertenbewertungen der besten Fahrradhelme an, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. (Und nein, Sie müssen nicht das teuerste Modell kaufen, da sie alle den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen).

4. Mountainbiker: Holen Sie sich Schutz. Vor allem, wenn Sie anfangen oder neue Fähigkeiten erlernen. Du wirst sehr dankbar sein für ein anständiges Paar Handschuhe und Kniepolster, zumindest. Wenn Sie große Sprünge oder Hardcore-Abfahrten lernen, sollten Sie auch Ellbogenschoner und Rückenprotektoren in Betracht ziehen.

5. Hol dir eine Sonnenbrille für Radfahrer. Sie müssen nicht die Erde kosten oder dich dumm aussehen lassen, aber sie werden deine Augen vor Käfern, Steinen, Sonne und Regen schützen. Einige Versionen verfügen über austauschbare Gläser, so dass Sie, wenn möglich, ein Objektiv für helle Bedingungen und eines für dumpfe, nasse Tage erhalten.

 

Streckenplan

Bevor es in diversen Sportparks ans Werk geht ist der Streckenplan das O und O.

Ohne diesen wird die Orientierung schwer werden.